Herzlich willkommen

Liebe Besucherin und lieber Besucher,

ich freue mich, dass Sie sich für mich und meine politische Arbeit interessieren.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über meine Arbeit als Kreispräsident des Kreises Segeberg sowie als Mitglied des Segeberger Kreistages.

Haben Sie Vorschläge, Informationen oder Rückfragen zu mir und meiner Arbeit?

Dann schreiben Sie mir.

Herzliche Grüße

Ihr Claus Peter Dieck


 

Jan-Ove Lührs ist neuer CDU-Ortsvorsitzender in Struvenhütten

vlnr. Wolfang Mohr, Claus Peter Dieck und Jan-Ove Lührs

Alles einstimmig.

Struvenhütten – Die Christdemokraten in Struvenhütten wählten am Dienstag im Schulungsraum der Feuerwehr Jan-Ove Lührs einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden und Mitgliederbeauftragten. Der ehemalige Vorsitzende Wolfgang Mohr trat nicht zur Wiederwahl an. „Nach so vielen Jahren im Amt ist es an der Zeit, die Aufgaben und die Verantwortung in jüngere Hände zu übergeben,“ sprach Wolfgang Mohr seinem ehemaligen Stellvertreter das Vertrauen aus.

Auch alle weiteren Wahlen erfolgten einstimmig und wurden vom Kreispräsidenten Claus Peter Dieck geleitet.

Nico Weckbrodt wird zukünftig als 1. Stellvertreter den neuen Vorsitzenden unterstützen. Der ehemalige Beisitzer wurde einstimmig gewählt. An Stelle von Benno Fricke, der nicht zur Wiederwahl antrat, wird zukünftig Uwe Rolof das Amt des 2. stellvertretenden Vorsitzenden ausüben.

Nach einer langen Amtszeit trat aus gesundheitlichen Gründen Michael Ettmeier nicht zur Wiederwahl als Schatzmeister an. Die Kasse führt zukünftig Lennart Wrage. Als Beisitzer wurden Matthias Möller und Tim Bosse Peve gewählt. Wolfgang Mohr wird zukünftig den Vorstand aus dieser Position unterstützen.

Wolfang Mohr blickte in seinem letzten Bericht auf das Matjesessen im Goldenen Hahn, zahlreiche Vorstands- und Fraktionssitzungen, den CDU-Stammtisch und die Aktivitäten zu den verschiedenen Wahlen zurück. Den neuen Vorstand erwartet mit der Kommunalwahl 2023 und den geplanten Veranstaltungen Matjesessen, Hoffest, Stammtisch, Frühschoppen viel Arbeit.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sonnabend schon was vor – Frühstückstreff zur Kreispolitik mit American Breakfast

Wenn Sie am Sonnabend noch nichts vorhaben, kommen Sie gern einfach vorbei.

Am 14. Mai 2023 finden in Schleswig-Holstein nicht nur die die Kommunalwahlen, sondern auch die Kreistagswahlen statt.

Die Entscheidungen im Segeberger Kreistag sind für uns als Kommunalpolitiker von großer Bedeutung. Die Ausgaben des Kreises werden zum größten Teil durch unsere Dörfer, Städte und Gemeinden per Umlage finanziert. Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause (CDU) fordert eine Senkung der Kreisumlage.

Die Schlagzeile „Schulden des Kreises versechsfachten sich“ in einer aktuellen Ausgabe der Segeberger Zeitung, hat uns alle auf die schwierige Situation aufmerksam gemacht*.

Dieses sind nur einige Gründe mit dem Fraktionsvorsitzenden Torsten Kowitz und Fraktionsgeschäftsführer Christian Mann ins Gespräch zu kommen.

Die Möglichkeit dazu haben Sie beim „American Breakfast Seminar“ am Sonnabend, 22. Oktober von 10 -13 Uhr im „B432 Diner“ an der B432 in Klein Rönnau. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Lediglich das individuelle amerikanische Frühstück mit Pancakes, Breakfast Burger, American Toast, Spiegeleier und Bacon ist mit dem B432 Diner zu normalen Preisen abzurechnen. – Anmeldungen bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Telefon 04551/9082277 und E-Mail: anmeldung@cdu-segeberg.de ab sofort möglich.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreistagsfraktion diskutiert mit Landtagsabgeordneten in Kiel

(von rechts) die CDU Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Segeberg: Katja Rathje-Hoffmann aus Nahe, Patrick Pender aus Norderstedt, Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg und Sönke Siebke aus Schmalensee mit der Kreistagsfraktion-Besuchergruppe vor dem Kieler Landeshaus.

Kreis Segeberg / Kiel. Zwischen der CDU Fraktion im Kieler Landtag und den Parteifreunden im Segeberger Kreistag gibt es einen ständigen Informationsaustausch. Am Sonnabend wurde die gute Zusammenarbeit durch einen Informationsbesuch der Kreistagsabgeordneten im Kieler Landeshaus bekräftigt. Unter den Besuchern begrüßten vor dem Landeshaus die Landtagsabgeordneten Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg, Katja Rathje-Hoffmann aus Nahe, Sönke Siebke aus Schmalensee und Patrick Pender aus Norderstedt nahezu alle CDU-Kreistagsabgeordnete mit dem Kreispräsidenten Claus Peter Dieck, dem Kreistagsfraktionsvorsitzenden Torsten Kowitz und dem KPV-Kreisvorsitzenden Uwe Voss.

Nach einer Führung durch das Landeshaus mit Erklärungen über die Arbeitsweise des  Landtages wurde im Sitzungszimmer der Landtagsfraktion über das Thema „Schwarz-Grün, Was kommt auf den Kreis Segeberg zu?“ diskutiert.

Im Mittelpunkt seines Vortrages forderte Ole Plambeck den Corona-Notkredit auf die aktuelle Lage anzupassen. Der CDU-Finanzexperte berichtete über mögliche Veränderungen zur Kommunalwahl, den besseren Schutz von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Politikern und die aktuelle Diskussion über Veränderungen bei Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden.

Veröffentlicht unter Allgemein |